Das dritte Auge

Wie man in fernöstlicher Literatur oft lesen kann, gibt es ein sogenanntes "Drittes Auge", das zwischen den Augenbrauen liegt. Es soll in der Lage sein, Dinge zu sehen, die man mit den normalen Augen nicht sehen kann. Aber das nur am Rande. Eigentlich ist dies nur eine Konzentrationsübung, die ich spontan ausprobierte. Ich stellte mich also vor einen Spiegel und fixierte die Stelle zwischen den Augenbrauen, das "Dritte Auge". Schon nach kurzer Zeit passierten seltsame Dinge...

Lichterscheinungen

drittes auge spiegelbild spiegel

Schauen Sie also in einen Spiegel, in dem Sie Ihr ganzes Gesicht gut sehen können. Ein großer Spiegel ist besser, um die ganzen Effekte mitzubekommen. Fixieren Sie mit einem starren Blick die Stelle zwischen den Augenbrauen, dem sogenannten "Dritten Auge". Versuchen Sie nicht zu blinzeln.

Nach einer Weile werden Sie merkwürdige Lichterscheinungen bemerken oder schwingende Schatten. Es sind vermutlich nur optische Täuschungen aber sie sind sehr eindrucksvoll und fesseln die Aufmerksamkeit. Halten Sie jedoch den Blick auf das dritte Auge fixiert. Schauen Sie nur stur geradeaus. Sie können Sie Übung bis zu 30 Minuten machen. Die Zeit vergeht dabei wie im Flug.

Ich fühlte mich hinterher immer sehr angenehm erfrischt. Ich will gar nicht erst versuchen zu erklären, was während dieser Übung passiert aber das Ergebnis ist angenehm und Sie steigern Ihre Konzentrationskraft. Manche vermuten, dass man mit dieser Technik in vergangene Leben schauen kann. Wer weiß...

© by Richy Schley, 2021. All Rights Reserved. Built with Typemill.