Lockert die Gelenke

Dauer: Ca. 2 Minuten

Hilft bei: Schmerzen in den Händen, Gicht (auch vorbeugend), taubes Gefühl in den Händen, kalte Hände

Wirkung: Die Hände werden wieder locker, sie werden warm und besser durchblutet. Die Gelenke entspannen sich.

Hintergründe: Dies ist eine alte chinesische Technik und wurde unter anderem in taoistischen Klöstern praktiziert.
 

Technik 1: Handinnenkante

Hände klopfen innen

  • Halte beide Hände so, dass die Handinnenflächen nach unten zeigen.
  • Klopfe nun leicht 24 mal (3 mal 8 zählen) die Handinnenkanten aneinander.

Technik 2: Handaussenkanten

Hände klopfen außen

  • Halte beide Hände so, dass die Handinnenflächen nach oben zeigen.
  • Klopfe leicht 24 mal (3 mal 8 zählen) die Handaussenkanten aneinander.

Technik 3: Handwurzeln innen

Handwurzeln innen

  • Halte beide Hände so, dass die Handinnenflächen zueinander zeigen.
  • Klopfe nun leicht 24 mal die Handwurzeln aneinander.

Technik 4: Handwurzeln aussen

Handwurzelnn aussen

  • Halte beide Hände so, dass die rechte Handinnenfläche zu dir zeigt und die linke Handinnenfläche von dir weg zeigt (oder anders herum). Die Handwurzeln zeigen aufeinander. Beide Hände bilden zueinander einen rechten Winkel (90 Grad).
  • Klopfe nun leicht 24 mal die Handwurzeln aneinander.

Technik 5: Mulde zwischen Daumen und Zeigefinger

Hände klopfen Mulde

  • Halte beide Hände so, dass die Mulden zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände ineinander verschränkt sind.
  • Klopfe nun leicht 24 mal die Hände aneinander.

Technik 6 : Zwischenraum der Finger

Hände klopfen verschränkt

  • Halte beide Hände so, dass die Zwischenräume der Finger beider Hände ineinander verschränkt sind.
  • Klopfe nun leicht 24 mal die Hände aneinander.

Momentan kein Eintrag vorhanden