Technik der Tolteken Indianer

Augen entspannt

Dauer: Ca. 5 Minuten (kann aber beliebig ausgedehnt werden)

Hilft bei: Ruhelosigkeit, innere Unruhe, Rastlosigkeit, Burn Out Syndrom, "zu viele Sachen gehen einem durch den Kopf", Verwirrung, Nervosität, Fehlentscheidungen, Zweifel, Hilflosigkeit, Angst, Panik

Wirkung: Der eigene Geist beruhigt sich und wird zunehmend klarer. Der Stress wird weniger und hört ganz auf. Die Gemütslage wird friedlich und stabil. Innere Ruhe und Freude kehrt ein. Die Unterscheidundsfähigkeit wird besser. Entscheidungen fallen leichter.

Hintergründe: Diese Technik hat ihren Ursprung in der uralten Kultur der mexikanischen indianischen Ureinwohner und diente dazu "die Welt anzuhalten". Diese Technik funktioniert so gut, weil sie den ruhelosen Verstand mit so vielen Informationen "bombardiert", dass sich dieser von alleine zurückzieht. Dies bewirkt ein Hervortreten deines wirklichen Seins, dass Ruhe, Freude und Wissen ist. Ich habe diese Technik einmal 5 Stunden am Stück praktiziert und hatte plötzlich ein unvergessliches Erlebnis: ein regelrechter Sturzbach von Freude brach über mich herein und hielt ohne Unterbrechung 5 Stunden an! Dies funktioniert jedoch nur, wenn man die Übung mit äusserster Konsequenz ausführt.
 

Entspannungstechnik:

  • Gehe egal wo spazieren.
  • Beobachte die Welt um dich herum aber nicht mit dem "springenden Blick", wie es normal ist.
  • Lass deinen Blick sanft über die Gegenstände oder Lebewesen gleiten, so dass ein ununterbrochener Fluss entsteht, der "gleitende Blick".
  • Wenn du Schrift (Werbung etc.) siehst, lies diesen nicht, sondern betrachte die Buchstaben als Objekte.
Neue Frage eintragen

Momentan kein Eintrag vorhanden